Recap Session 9 – Algorithms, Graphs, Figures, and Tables

THE BIG BANG THEORY -- Brainy best friends Leonard (Johnny Galecki, not pictured) and Sheldon (Jim Parsons, right), can tell you anything you want to know about quantum physics, but when it comes to dealing with everyday life here on earth, they're lost in the cosmos. Neither fully understands that scientific principles don't always apply in matters of the heart - until they meet their sexy new neighbor, Penny (Kaley Cuoco, left), a friendly screenwriter/waitress from the Midwest who also happens to be newly single. THE BIG BANG THEORY will premiere this Fall, Mondays, (8:30-9:00 PM ET/PT) on the CBS Television Network. 2007 Upfront Photo: Greg Gayne/Warner Bros. ©2007 Warner Bros. Television. All Rights Reserved.

Photo: Greg Gayne/Warner Bros. ©2007 Warner Bros. Television. All Rights Reserved.

Die heutige Sitzung hatte das Thema „Algorithms, Graphs, Figures, and Tables“. In Vorbereitung dazu hattet ihr die Kapitel 10 und 11 aus Zobels „Writing for Computer Science“ gelesen.

Heute haben wir den Klassenraum mal umgedreht und ihr durftet die Tafel verschönern. In einem Flipped Classroom-Szenario habt ihr gemeinsam den Stoff erarbeitet, präsentiert und diskutiert.

IMG_2345

Im folgenden findet Ihr noch einmal ein paar Stichpunkte zu den einzelnen Abschnitten bzw. Kapiteln:

Allgemein

  • das wesentliche in den Fokus setzen (kein unnötiger optischer Clutter)
  • keine Screenshots (→ Vektorgrafiken)
  • gleiche Schriftgröße und -arten
  • aussagekräftig
  • Nummerierung von Abbildungen und Tabellen zur Referenzierung im Text
  • Captions kurz und informativ, so dass Abbildung + Unterschrift eigenständig stehen und vom Leser verstanden werden kann

Algorithmen

  • keinen Quellcode in einer Programmiersprache verwenden
  • drei Abstufungen: Pseudocode, Prosecode, Literate Code
  • mathematisch korrekt arbeiten (Präzision!)
  • konsistenten Notation
  • keine Screenshots von Quellcode
  • Latex: Listings-Umgebung nutzen

Diagramme und Abbildungen

  • keine Farben, besser Graustufen
  • Strichstärke von Rahmen vs. Funktionen beachten
  • korrekte Achsenbeschriftung und -Skalierung
  • Labels für Datenreihen
  • Abbildung zur Visualisierung von Trends, Ausreißern, Phänomenen

Tabellen

  • keine Grid-Tabellen, vertikale Trennung durch Whitespace
  • Hierarchie in Tabellen abbilden
  • Tabellen benutzen, wenn nur wenige Werte in Datenreihen zu zeigen sind oder wenn konkrete Zahlenwerte zu zeigen sind

ich habe noch einen interessanten Artikel in diesem Zusammenhang gefunden: „8 Simple Tips for Better Data Visuals“.

Während der Diskussion sind wir auf LaTeX zu sprechen gekommen und ich habe Euch ein paar Tricks und oft benutzte Pakete gezeigt. Dazu wird es noch einen gesonderten Post geben.

Wir haben uns noch ein paar Negativ-Beispiele zu Abbildungen angesehen und an diesen analysiert, was alles nicht passt.

Die heutige Sitzung war unsere letzte Input-Sitzung.  In den kommenden 3 Wochen werdet Ihr Euch mit Euren Student Project-Papern beschäftigen, bevor wir in der letzten Sitzung nochmal alles zusammentragen, was wir das Semester so getrieben haben.

Die Sitzung in der kommenden Woche ist ein Angebot an Euch, in vertrauter Schreibwerkstatt-Atmosphäre an Euren Papern zu schreiben, Fragen zu stellen und Hilfe in inhaltlichen und technischen Belangen zu bekommen. Ich werde im Lab sein und ebenfalls schreiben.

Wenn ihr es vorzieht, zu einer anderen Zeit an einem anderen Ort an Euren Papern zu arbeiten, ist das auch OK. You choose your path, young padawans!

Hausaufgaben

(entnommen und angepasst aus Zobel „Writing for Computer Science“, S. 273)

  1. Choose a simple algorithm and a standard description of it, such as linear search in a sorted array. Rewrite the algorithm in prosecode. Repeat the exercise with a more interesting algorithm, such as heapsort.

Ein Gedanke zu „Recap Session 9 – Algorithms, Graphs, Figures, and Tables

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.